Aktuelles

+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr+++27.02.2019 Jahreshauptversammlung um 19:00 Uhr 

 

BuiltWithNOF

Hauptversammlun 27.02.2019 Tagesordnungspunkte

Datum: 27. Februar 2019

Ort: Ausstellungshalle des Vereins Z53, Im Bonholz 12

Leitung: Volker Zwetsch

Beginn: 19.00 Uhr

Tagesordnungspunkte

Top 1: Begrüßung

Top 2: Feststellung der Tagesordnung

Top 3: Totenehrung

Top 4:

             a) Tätigkeitsbericht 2018 desVorstandes Volker Zwetsch

             b) Tätigkeitsbericht 2018 des 2.Vorstandes Dietwald Wild

             c) Finanzbericht der Kassiererin Lucia Wild                                                                                            

             d) Bericht der Kassenprüfung                                                                                                                             

             e) Bericht Ausstellungsleiter

             f) Bericht Zuchtbuchführer

Top 5: Aussprache der Berichte

Top 6: Entlastung der Vorstandschaft

Top 7: Neuwahlen (1.Vorstand, Kassierer, Zuchtbuchführer, Tatoowart, Zuchtwart, Kassenprüfer)

Top 8: Anträge

Top 9: Verschiednes

 

Anträge müssen bis spätestens 20.02.2019 beim 1. Vorstand gestellt werden.

 

Weihnachtsfeier des Kleintierzuchtvereins Gerlingen im Exlibris

Nach einem erneut erfolgreichen Jahr, traf sich unsere Jugendgruppe diesmal im Exlibris. Auch viele unserer erwachsenen Mitglieder nahmen an der Feier teil. Nach der Begrüßung durch unseren 1. Vorstand Volker Zwetsch und unserer Jugendleiterin Blanka Zwetsch, konnten alle gemeinsam ihr Essen genießen. Es blieb auch genügend Zeit für nette Gespräche in geselliger Runde. Nach dem Essen kam dann auch der Weihnachtsmann vorbei und verteilte an alle Kinder Geschenke. Alle packten freudestrahlend aus und genossen dann noch den Abend beim gemeinsamen Spielen. Am Ende des Abends wurden dann alle in die kommenden Weihnachtstage entlassen. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und ein gutes und gesundes neues Jahr 2019. Wir danken allen Helfern, Mitgliedern, Sponsoren, dem Musikverein Gerlingen, der Familie Küster, dem Team vom Exlibris und allen Freunden die uns immer wieder unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Momente und Veranstaltungen mit euch.

Ergebnisse Lokalschau 2018

V.l.n.r: Vereinsmeister Volker Zwetsch (Deutsche Zwergwyandotten weiß), Beste Taube Jugend Selina Müller, Vereinsmeister Hase Siegfried Kolleth (Deutsche Riesen), Bestes Tier Geflügel Thomas Denzel (Dresdner). Nicht auf dem Bild sind Hendrik Zwetsch (Deutsche Zwergwyandotten weiß) Bestes Huhn Jugend und Timo Kolleth (Hermelin) bester Hase Jugend. Ein erfolgreiches Zuchtjahr geht mit dieser Schau für die Gerlinger zuende.

Ergebnisse Jungtierschau 2018

Bei monatlichen Züchtertreffen im Vereinsheim der Gerlinger Kleintierzüchter, gab es diesmal einiges zu Feiern. Gleich zwei Gerlinger Jugendzüchter konnten erstmals mit der Silbernen Ehrennadel des Landesverbandes für 10 Jähriges erfolgreiches Züchten ausgezeichnet werden. Michelle und Jaqueline Kolleth konnten in ihren 10 Jahren Jugendmitgliedschaft bereits Europameiste, Deutsche Meister und etliche andere Auszeichnungen mit Ihre Hasen erreichen. Gleichzeitig wurden auch die Besten Tiere der vergangenen Jungtierschau (27.07.- 29.07.2018) ausgezeichnet. Die beiden Jungendzüchter Timo Kolleth (Bester Hase Jugend) und Hendrik Zwetsch (Bestes Huhn Jugend) erzielten mit Ihren Tieren beste Punktzahlen in der Bewertung, selbst gegen die Erwachsenen Züchter sahen Ihre Tiere nicht schlecht aus. Im Erwachsenenbereich konnte Siegfried Kolleth (bester Hase), Thomas Denzel (bestes Huhn) und Volker Zwetsch (bester Hahn) Ihre erfolgreiche Zucht mit wunderschönen Jungtieren bestätigen. Bei leckeren Gulasch, und tollen Gesprächen wurde der monatliche Züchterabend gemütlich beendet.

Göcklesfest 2018

Vom Freitag, den 27.07.2018 bis zum 29.07.2018, lud der Kleintierzuchtverein Gerlingen e.V. bereits zum 22. Mal zum Göckelesfest und zum 12. Mal zum Traktoren und Schleppertreffen ein. Es kamen an diesem Wochenende trotz tropischer Temperaturen viele Besucher zum Fest, um sich von den Kleintierzüchtern verwöhnen zu lassen. Ob Maultaschen to go, Bratwurst oder leckerem Göckele, es war für jeden Geschmack was dabei. Nebenbei hielt der Verein dieses Jahr auch das Versprechen ein, da letztes Jahr keiner mit so viele Gäste rechnete und die Göckele ausgingen, dieses Jahr für mehr Göckele zu sorgen. So konnte dieses Jahr auch jeder der wollte, eines unserer guten Göckele essen. Auch unsere kleinen Gäste waren versorgt, ob leckeres Slush Eis, Süßigkeiten vom A-Quadrat oder toben auf der Hüpfburg, manch ein kleiner Gast wollte gar nicht mehr nach Hause gehen. Auch die diesjährigen Handarbeitsstände fanden Anklang bei den Besuchern. Auch das Traktoren Treffen war mit über 65 alten Oldtimern toll anzuschauen und lies manchen Traktorfan das Herz höher schlagen. Gleichzeitig konnten alle Gäste noch die tolle Auswahl an Tieren aus der Jungtierschau bestaunen. Hühner, Tauben und Hasen in allen Größen. Es gab ebenfalls auch Tiere von unserem Nachbarverein aus Feuerbach zu sehen. Am Sonntag gab es dann noch das Highlight des Festes. Bei sommerlichen Temperaturen spielte unser Gerlinger Musikverein zum Frühschoppen für unsere Besucher. Es waren so gut wie alle Plätze belegt und alle Gäste genossen die tolle Musikauswahl. Der Verein bedankt sich herzlichst bei unserem Musikverein Gerlingen, allen Helfern, Besuchern, dem A-Quadrat, der Familie Schäfer und unseren Lieferanten. Nur mit Euch kann ein solch tolles Fest stattfinden.

Zeltlager 2018 Schwäbische Alb

Bei schönstem Wetter zu Besuch auf der Schwäbischen Alb

An dem Wochenende 29.06-01.07.2018 gingen die Kleintierzüchter aus Gerlingen zum jährlichen Kreisverbandszelten. Diesmal bei Schwäbisch Gmünd auf dem wunderschönen Campingplatz Schurrenhof.                                                  Nach einer anstrengenden Fahrt im Feierabendverkehr und diversen Staus, kamen die Kleintierzüchter, nach bis zu zwei Stunden Fahrt, trotzdem gut gelaunt auf dem Campingplatz an. Nun wurden erst mal, bei hohen Temperaturen um die 30 Grad, Zelte aufgebaut. Danach war für alle nur noch leckeres Grillen bei geselligem Beisammensein angesagt. Samstag früh nach einer kurzen Nacht, wurde dann direkt nach dem Frühstück eine Campingplatzrallye mit gemischten Jugendteams aus verschiedenen Kreisverbänden gestartet. Bei Tischtennis spielen, Ball hüpfen, Wassertragen, Kegeln und Ratespielen konnten sich einige unserer Jugendlichen am Schluss sogar auf Platz eins und zwei der Teamwertung durchschlagen. Nach der Rallye konnte dann jeder die restliche Zeit zur freien Verfügung nutzen. Unser Vorstand   Volker Zwetsch und einige unserer Jugendlichen waren ab diesen Zeitpunkt nicht mehr aus dem eiskalten Swimmingpool des Campingplatzes rauszukriegen. Andere gingen dann nebenan in den Freizeitpark zum Minigolf spielen, Trampolin springen oder faulenzten unter der großen Linde des Campingplatzes (ca. 650 Jahre alt) oder hielten etwas Mittagsschlaf. Dann am frühen Abend wurde das nächste Highlight gestartet, Pony reiten! Der Schurrenhof hat nämlich noch ein eigenes Isländergestüt vor Ort. So hatten alle Jugendlichen, die wollten, die Möglichkeit noch Pony reiten zu gehen. Der Abend wurde dann wieder gesellig, aber weitaus nicht so lang wie der Freitag. Denn alle waren von dem anstrengenden, aber tollen Samstag kaputt und hundemüde. Der Sonntag wurde dann ganz relaxt mit gemeinsamen Frühstück, Mittagessen, interessanten Gesprächen und anschliessendem Zeltabbau genutzt. Alles in allem war es mal wieder, Dank unseres Kreisjugendleiters Jürgen Nordgauer, ein gigantisches Zeltlager.

Kleintierzüchter helfen Bücherfachgeschäft ONE für gute Zwecke

Am 16.12.2017 kam es zu einer außergewöhnlichen Zusammenarbeit. Unsere Jugendleiterin Blanka Zwetsch begab sich zu unserem langjährigen Sponsor, dem Bücherfachgeschäft ONE, und unterstütze das Geschäft einen Tag lang als Dankeschön. Die Kollegen und Frau Glatthorn nahmen sie sehr freundlich in das Team auf. Sie lernte den Tagesablauf kennen und packte fleißig Bücher und Gutscheine ein. Bei der großen Auswahl kamen viele Kunden um noch Weihnachtsgeschenke zu besorgen. Das ONE unterstützt ebenfalls noch das Hospital Diospi Suyana in Peru. Von jedem verpackten Geschenk gehen 0,20 Cent direkt für diesen guten Zweck weg. Nach diesem tollen Einblick freut sich der Kleintierzuchtverein Gerlingen auf weiterhin tolle Zusammenarbeit. Es ist schön, das es auch im Zeitalter des Internets einen Ort gibt, an dem nicht nur Literatur verkauft wird, sondern auch noch Platz ist für eine fachliche und freundliche Beratung, nette Gespräche und einen Service, der weit über dem Normalen liegt.

Jugendgruppe stimmt sich auf Weihnachten ein.

Nach einem erfolgreichen Jahr traf sich unsere Jugendgruppe im Ristorante Da Carlo zu unserer diesjährigen Weihnachtsfeier. Auch fast alle unserer erwachsenen Mitglieder kamen dazu. Nach der Begrüßung durch unsere Jugendleiterin Blanka Zwetsch und dem gemeinsamen Essen, dass wieder ausgezeichnet war, hatten alle Zeit für gemeinsame Gespräche. Die Bescherung für die Kinder durfte natürlich auch nicht fehlen. Nach dem gemeinsamen Auspacken und vielen leuchtenden Kinderaugen, wurden alle in die nun kommenden Weihnachtstage entlassen. Wir wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest, geruhsame Feiertage und ein gutes und gesundes neues Jahr 2018. Wir danken allen Helfern, Mitgliedern, Sponsoren, dem Musikverein Gerlingen und allen Freunden die uns immer wieder unterstützen. Wir freuen uns auf viele weitere gemeinsame Aktionen mit euch.

Lokalschau 2017

Erfolgreiche Jugendzüchter aus Gerlingen bei der Lokalschau in Neuwirtshaus

Vom 04.11.-05.11.2017 trugen die Gerlinger Kleintierzüchter Ihre jährliche gemeinsame Lokalschau mit den Kleintierzüchtern aus Neuwirtshaus aus. Es wurden Hasen, Hühner, Enten, Tauben und Wachteln ausgestellt. Bei leckerem Kuchen und Kaffee konnten die Gerlinger sich mit Ihren Freunden aus Neuwirtshaus in vielen tollen Gesprächen austauschen und gegenseitige Tipps geben. Bei den Hasen wurde 1.Platz Jacqueline Kolleth (Neuseeländer rot) 2. Platz Siegfried Kolleth (Deutsche Riesen) 3. Platz Michelle Kolleth (Havanna weiss) Bestes Tier bei den Hasen wurde der Deutsche Riese von Siegfried Kolleth. Beim Geflügel wurde der 1. Platz Volker Zwetsch (weiße Zwerg-Wyandotten) 2. Platz Hendrik Zwetsch (weiße Zwerg-Wyandotten) 3. Platz Thomas Denzel (New Hempshire). Das Beste Tier Geflügel wurde Volker Zwetsch mit einer weißen Zwerg-Wyandotte. Besonders freut es den Verein auch, dass unter den ersten drei Siegern mit Jacqueline Kolleth (1.Platz Hasen) und mit Hendrik Zwetsch (2.Platz Geflügel) mal wieder zwei Züchter aus dem Jugendbereich so erfolgreich mithalten und punkten konnten. Die Gerlinger freuen sich auf die nächste gemeinsame Lokalschau 2018 in Neuwirtshaus und bedanken sich bei Ihren Züchterfreunden für die gute Zusammenarbeit und die kostenlos zu Verfügung gestellte Halle.

 

Vereinsnachrichten Gerlinger Anzeiger 28.09.2017

Bericht aus der Stuttgarter Zeitung (Strohgäu Extra) 31.08.2017

Der achtjährige Hendrik Zwetsch engagiert sich bei den Kleintierzüchtern – wie seine Eltern. Der Schüler hat eigene Hühner und präsentiert sie mit Erfolg bei Ausstellungen.

Von wegen „ich legte jeden Tag ein Ei und am Sonntag auch mal zwei“. Das kommt nur in dem alten Song der Comedian Harmonists vor, in dem ein Mensch träumt: „Ich wollt’, ich wär’ ein Huhn, dann hätt’ ich nichts zu tun.“ In Wirklichkeit ist ein Huhn noch deutlich unproduktiver als gedacht – auch wenn es eines ist, das höchstens ein Jahr lang leben darf, um nur eines zu produzieren: Eier, Eier, Eier. Im Kleintierzüchterverein Gerlingen ist das nicht der Schwerpunkt, das lernen dort schon die Kleinen. So wie Hendrik Zwetsch. Der achtjährige Schüler aus Gerlingen hat eigene Hühner, er präsentiert diese mit Erfolg bei Ausstellungen. Am Sonntag ist wieder so eine Veranstaltung: Jungtierschau in Stuttgart.

Gut 15 weiße Hühner wuseln durch eines der Gehege des Vereins unterhalb der Grimmler-Alm. Etwa die Hälfte hat einen lilafarbenen Ring um einen Fuß – das sind Hendriks Tiere. Die anderen gehören seinem Vater Volker, der der Vorsitzende des Vereins ist. Noch immer läuft der Wiederaufbau nach dem Großbrand 2015. Die Mutter und Ehefrau Blanka unterstützt ihre Männer („Sie müssen hier zwei Mal am Tag herkommen und die Tiere versorgen“), und sie betreut die Jugendlichen des Vereins. „Die haben hier Tiere, Ruhe und Natur.“ Wenn Hendrik und sein Vater mit ihren Hühnern eine Ausstellung besuchen, sind aber alle drei mit den Vorbereitungen beschäftigt.

Da gilt es, die schönsten Hennen und Hähne dafür auszusuchen. „Es werden je vier Tiere derselben Rasse vorgestellt“, erklärt Blanka Zwetsch, „mindestens ein Hahn muss dabei sein.“ Doch welches der fünf oder sechs Monate alten Tiere ist nun Hahn, welches Henne? Hähne haben einen roten Kamm auf dem Kopf und einen Lappen am Kinn, erklärt Hendrik. Und am Hinterteil haben Hennen runde Federn, bei Hähnen sind diese spitz. Wertungsrichter achten auf Vieles, wenn ein Huhn vor ihnen steht – so wie die weißen Zwerg-Wyandotten von Sohn und Vater Zwetsch. Diese reinrassigen Hühner, erklärt Volker Zwetsch, stammten aus Amerika und seien schon vor mehr als 100 Jahren vorgekommen – bei einem Indianerstamm, der sich Wyandotten nannte. Bei einer der Bewertungen hat Hendrik attestiert bekommen, dass bei dem Tier „Unter- und Oberlinie, Stand und waagrechte Haltung prima“ seien. Das brachte 95 Punkte – fast das Maximum.

Mehrere Preise hat Hendrik schon eingeheimst – den bedeutendsten bei seiner ersten Ausstellung, der europäischen Vogelzuchtschau im November 2015 in Metz. Dazu kamen drei Preise 2016 in Neuwirtshaus und ein Preis bei einem vereinsinternen Wettstreit vor wenigen Wochen. Hendrik freut sich; aber er ist schon glücklich, wenn er bei den Tieren sein, sie füttern oder die Eier holen kann. Er spielt auch gerne mit seinen beiden Kaninchen und lässt sie auf der Wiese grasen. Und Fußball spielt er – dann ist das abendliche Füttern und Misten eher Mamas Angelegenheit. „Es ist ein Hobby für die ganze Familie“, sagt die Bankkauffrau, „da gibt es keinen Leistungsdruck.“ Den hätten eher schon Zweit- oder Drittklässler in der Schule. Hendrik muss noch die Hühner sauber machen. Auch der Karottensaft ist noch nicht fertig: Den bekommen sie verabreicht, damit die Füße schön gelb werden.

Von Klaus Wagner 30. August 2017

Vereinsnachrichten Gerlinger Anzeiger 17.08.2017

Gerlinger Anzeiger 10.08.2017

Vereinsnachrichten Gerlinger Anzeiger 20.07.2017